Champions League: Vardar scheitert an Kopenhagen

FK Vardar Skopje ist in der dritten Qualifikationsphase zur Champions League ausgeschieden. Nach 1:0 Sieg daheim gegen den FC Kopenhagen unterlag man in Dänemark 1:4.


Schon früh machte Kopenhagen klar das man gewillt ist die "Schmach" vom Hinspiel auszumerzen, in der 2 Minute markierte man schon den frühen Ausgleich und egalisierte somit das Hinspielergebnis. Hoffnung keimte bei dem mazedonischen meister Vardar auf als Nikolov nach Druckphase in der 19 Minute den Ausgleich erzielte.

Kaum 7 Minuten später ging Kopenhagen wieder in front, durch ein Eigentor von Barsegyan. In der Schlussviertelstunde machte dann der FCK alles klar, Santander in der 75 Minute und Sotiriou per Elfmeter in der 88. Minute entschieden die Partie und das Duell zugunsten der Dänen.

Keine Kommentare