Zaev beschließt Zweisprachiges Mazedonien


Der neue Premierminister Mazedoniens Zoran Zaev wird heute um 14 Uhr die Einzelheiten zur Änderung des Gesetz zur Anwendung der Sprachen in Republik Mazedonien vorstellen.  Die neue Regierung, welche sich aus Wahlverlierern zusammen setzt, beschloss gestern spät Abends die Gesetzesänderung.

Laut Alsat-M werden in Mazedonien zukünftig alle Uniformen zweisprachig sein - mazedonisch und albanisch werden die Abzeichen auf Polizei, Feuerwehr und Militäruniformen sein, sowie die Bekleidung der Medizin Kräfte in Mazedonien. Auch Banknoten sollen Embleme der albanischen Minderheit in Mazedonien beinhalten.

De Facto wird die komplette Zweisprachigkeit im Land eingeführt. Im neuem Gesetz wird die albanische Sprache als zweite Amtssprache offizialisiert, was auf heftige Reaktionen im Land stieß. Empört zeigt sich die Bevölkerung von Zaev, welcher vehement das existieren einer albanischen Plattform negierte welche nach den Wahlen im Dezember 2016 veröffentlicht wurde und die Zweisprachigkeit des Landes vorsieht.

Die albanische Minderheit in Mazedonien mach unter ein Viertel der Landesbevölkerung aus.

1 Kommentar:

  1. Mi se placi!Sto se raboti, ajde Makedonci site na nose!

    AntwortenLöschen