Accomplast: Autozulieferer eröffnet neues Werk in Mazedonien


Der deutsche Autozulieferer und Kunststoffverarbeiter Accomplast hat kürzlich sein neues Werk im mazedonischen Prilep eröffnet.

Wie die Regierung in Skopje bekannt gab, nahm unter anderem Wirtschaftsminister Kočo Anđušev an der Zeremonie im Industriepark Alinci teil. Die Investitionen lagen früheren Berichten zufolge bei 3 Mio. EUR, zu den Abnehmern gehören Autobauer wie Daimler, BMW, Audi, Bentley und Jaguar. In dem Werk mit dem Namen Injection Moulding Prilep sollen 250 Arbeitsplätze entstehen. Die Pläne zum Bau des Werks wurden 2015 bekannt gegeben, 2016 begann der Bau (siehe unseren Beitrag dazu HIER).

Accomplast wurde 1991 gegründet und hat ihren Sitz in Limbach-Oberfrohna im sächsischen Landkreis Zwickau. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von Präzisionsteilen aus Kunststoff und Metall spezialisiert, darunter vor allem auf Kunststoffspritzguss- und Beschichtungstechnologien. Weitere Standorte bestehen in Tschechien und in der Ukraine.

МАКЕДОНСКИ

Keine Kommentare