Autobahn Streit - Italiener und Mazedonier prügeln sich in Aarau blutig


Am Freitagvormittag waren sich am Kreuzplatz in Aarau zwei Autolenker uneinig. Das Wortgefecht gipfelte in gegenseitigen Tätlichkeiten und zwei blutenden Platzwunden im Gesicht des einen Kontrahenten.

Ein 49-jähriger Italiener und ein 26-jähriger Mazedonier fuhren am Freitagmorgen gegen 10.30 Uhr vom Autobahn-Zubringer T5 in die Aarauer Innenstadt ein. Auf Höhe Kreuzplatz hielten die beiden nebeneinander am Rotlicht an.

Offenbar kam es auf der Fahrt zu Unstimmigkeiten. Sie tauschten vor der Ampel zunächst «verbale Nettigkeiten» aus, wie die Kantonspolizei mitteilt. Die handfesten Argumente endeten jedoch handgreiflich: Sie prügelten sich mitten auf der Strasse – eine unbekannte Frau konnte die Streithähne trennen und zur Weiterfahrt bewegen.

Die Polizei konnte die beiden Herren ausfindig machen. Da die Aussagen jedoch widersprüchlich sind, sucht die Polizei nach Zeugen. (pma)

QUELLE: Blick.ch

Keine Kommentare