Fußball WM Quali: Liechtensteiner nach langer Reise in Mazedonien angekommen


Die Liechtensteiner Nationalmannschaft hat in Mazedonien ihre Unterkunft bezogen. Nach dem rund dreistündigen Charterflug von Friedrichshafen nach Skopje und weiteren (mühsamen) zweieinhalb Stunden im Bus sind Trainer Rene Pauritsch und sein Team am Samstagabend in Strumica angekommen. Dort trifft die LFV-Equipe am Montag zum Abschluss der WM-Qualifikation auf die mazedonische Auswahl (20.45 Uhr, Mladost Stadion).

Strumica ist eine 35'000-Einwohner-Stadt, sie befindet sich im Südosten von Mazedonien, ganz in der Nähe von Griechenland und Bulgarien. Am Sonntag steht am Nachmittag das Abschlusstraining der Liechtensteiner Nationalmannschaft an.

Keine Kommentare