Slowenischer Journalist: Juncker soll Unterstützung für Junta in Mazedonien stoppen


Der populäre slowenische Journalist Jože Biščak hat einen offenen Brief an den EU-Ratspräsidenten Jean-Claude Juncker verfasst, in dem er den EU-Maschinenapparat beschuldigt, an dem Staatsstreich in Mazedonien beteiligt zu sein, der eine legitime mazedonische Regierung entmachtete und heute aktiv eine Völkermordpolitik gegen die Mehrheit der Mazedonier im Land unterstützt, durch installieren einer kriminellen Regierung mit offenen Verbindungen zu terroristischen Netzwerken im Kosovo und Albanien, sagt Biscak

Parlamentarier und gewöhnliche Bürger, unter denen Schauspieler und Opernsänger sind, wurden eingesperrt und lächerlich mit "Terrorismus" -Anklagen beschuldigt, ist das die Demokratie, nach der Sie gesucht haben? fragt Biscak den EU Ratspräsidenten Juncker. (Mehr zu dem Thema HIER)

"Ihr Mann Zaev versucht nun, hartgesottene Terroristen zu befreien"


"Ihr Mann Zaev versucht nun, hartgesottene Terroristen zu befreien, die 2015 die Stadt Kumanovo angegriffen haben. Wiederum ist das Ziel dasselbe, einen größeren Konflikt zu erzeugen. Die jetzige Regierungs-junta befreite bereits Terroristen, die im Jahr 2012 versuchten, einen Konflikt zu schaffen, indem sie fünf mazedonische Jugendliche in der Nähe eines Sees erschossen. 
Das Ziel Ihrer Junta ist nur, einen Konflikt zu schaffen, und das ist es, wen Sie an die Macht bringen!", fragt Biscak und fügt hinzu: "Die einzigen europäischen Länder, die die europäische Kultur verteidigen, sind Ungarn und Polen, und Sie greifen sie gnadenlos an, hast du keine Scham?".


Am Ende schreibt Biščak an Juncker:

"Mächtige Personen mit langwieriger Kriminalgeschichte als Regierung installiert"


Jetzt greifst du Mazedonien an! Zuerst hast du das Land mit deinen Europaabgeordneten destabilisiert, dann hast du mächtige Personen mit langwieriger Kriminalgeschichte als neue Regierung installiert! Im Namen von was genau? Die Eliten!? Die Linke? Soros? Feminismus? Blumen im Haar? Migration? Oder einfach im Namen des Geldes!? 

Und was ist das Ziel deiner korrupten Freunde? Sie werden die Mazedonier in einen Bürgerkrieg drängen. Für mazedonische Patrioten ist eine Niederlage keine Option. Mazedonien hat eine lange Geschichte von mutigen und stolzen Menschen, die ihr Land und ihre Nation lieben. Mazedonien war die letzte Verteidigungslinie zwischen der Zivilisation und den barbarischen Horden. Willst du das zerstören? Denn jetzt öffnen sich langsam die Grenzen.

Tun Sie etwas, und halten Sie Zaev auf, er zertrampelt die Rechte, die Menschenrechte aller Mazedonier. Wenn du das tust, werden dir deine Sünden vergeben, die Hälfte von ihnen, vielleicht, vielleicht kannst du eines Tages mit klarem Bewusstsein an die Tür des Gerechten klopfen. Sonst wirst du in der Hölle brennen. Ich werde nicht für dich beten "- schrieb  Biščak in seinem Brief an Juncker.

Keine Kommentare