"Best Countries for Business" - Mazedonien stürzt in Rangliste ab


Nach Jahren des Fortschritts, folgt nun der Fall: Mazedonien stürzte in der neuen Rangliste "Best Countries for Business" des Wirtschaftsmagazins Forbes ab, ganze 28. Plätze rutsche Mazedonien in der Rangliste ab.

Im Vorjahr lag Mazedonien noch weltweit auf dem hohen 35. Rang, jetzt folgte der Absturz auf Rang 63. Nach Indien und vor Panama und Kasachstan reiht sich nun Mazedonien in die Mitte ein.

Die Rangliste mit 153 Staaten führt dieses Jahr Großbritannien an. In der Region ist Slowenien am Besten platziert, unweit des mazedonischen Vorjahresergebnis hat sich Slowenien auf den 32. Rang platziert.

Das amerikanische Fachmagazin Forbes misst in der Rangliste "Best Countries for Business" 15 verschiedene Segmente der Geschäftsentwicklung - darunter Steuern, persönliche und wirtschaftliche Freiheit, Bürokratie, Eigentumsrechte, Innovation, Korruption, Technologie, Handels- und Währungsfreiheit und Anlegerschutz.

Keine Kommentare