Rebeka Stojkoska beim 34. Neujahrskonzert in Lenzkirch

Das Lenzkircher Neujahrskonzert gestalten drei Talente und Träger internationaler Preise, darunter Rebeka Stojkoska aus Mazedonien.


Das 34. Neujahrskonzert in Lenzkirch wartet mit drei jungen talentierten Künstlern auf: Alexander Weiskopf, Mateo Penaloza Cecconi und Rebeka Stojkoska. Alle drei Musiktalente sind bereits Träger nationaler und internationaler Preise. Sie werden am Neujahrstag um 17 Uhr im Kurhaus in Lenzkirch (Baden-Württemberg) gastieren und einen musikalischen Hörgenuss bieten.

Rebeka Stojkoska ist 1995 geboren und wuchs in Skopje auf. Mit vier Jahren begann sie mit dem Klavierspiel. 

Die musikalische Ausbildung hat sie bei Elena Kostovska an der Musikschule in Skopje begonnen. 2013 nahm sie an der Hochschule für Musik in Freiburg das Studium bei Professor Andreas Bach auf. Sie besuchte mehrere Meisterkurse. Rebeka ist erste Preisträgerin mehrerer internationaler Klavierwettbewerbe, wie den Wettbewerben "Lake Pearls", "Gevgelija" sowie dem Staatlichen Klavierwettbewerb in Skopje. 

Außerdem gewann sie den ersten Preis beim internationalen Kammermusikwettbewerb Kavadarci in der Kategorie Klaviertrio. 

Sie ist Stipendiatin der bei Yehudi Menuhin Live Music Now. 2017 bekam sie den DAAD Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender.

Keine Kommentare