Feuerwehr Dortmund spendet Löschfahrzeug nach Resen in Mazedonien


Die Dortmunder Feuerwehr schickt eins ihrer Löschfahrzeuge nach Mazedonien. Am Sonntag ging der Wagen auf die erste Etappe der 2.200 Kilometer langen Reise.

Begleitet wird er von vier Feuerwehrleuten aus der Abteilung Technik und einem weiteren Fahrzeug. Der Löschwagen stammt aus dem Jahr 1983 und ist längst abgeschrieben und ausgemustert.

Für die Gemeinde Resen in Mazedonien ist der Leiterwagen trotzdem sehr attraktiv. Sie hat zwar selbst drei ältere Löschfahrzeuge, aber die sind oft defekt und nicht einsatzbereit. Ersatzteile gibt es für die alten Schätzchen kaum noch.

Die mazedonisch-orthodoxe Kirchengemeinde in Dortmund-Husen hatte den Kontakt hergestellt, der Rat der Stadt Dortmund hatte vor knapp einem Jahr grünes Licht gegeben.

Keine Kommentare